Walz · Lucha · Kollegen

Rechtsanwälte

♦ Rufen Sie uns an: 07721 - 991 688 0 oder senden uns eine Nachricht. ♦

Im Strafverfahren frühzeitig einen Anwalt kontaktieren

Wer schon einmal in Berührung mit der Polizei oder der Staatsanwaltschaft gekommen ist der weiß, wie nervös man bei einer Befragung durch die Ordnungsbehörden ist, selbst wenn man nur als Zeuge befragt wird. Falls Sie also der Beschuldigte oder ein anderer Beteiligter eines Strafverfahrens sein sollten, wenden Sie sich möglichst frühzeitig an einen Fachanwalt für Strafrecht. Denn nur so können Sie sicher stellen, dass alle Ihre Rechte als Beschuldigter gewahrt werden und wir den bestmöglichen Ausgang für Ihr Verfahren erreichen. Eine optimale Strafverteidigung kann nur dadurch gewährleistet werden, dass Sie einen Anwalt konsultieren, der auf dem Gebiet des Strafrechts bewandert ist.

Bußgeld und Führerscheinentzug vermeiden

Im Zusammenhang mit einem Strafverfahren oder einer Bußgeld Sache kann es je nach Art des verwirklichten Tatbestands oder Ordnungswidrigkeit zu einem Führerscheinentzug kommen. Besonders für Personen, die ihren Führerschein für ihren Berufsalltag benötigen, kann der Verlust ihrer Fahrerlaubnis schwerwiegende Folgen haben. Daher sollte auch in einem Bußgeldverfahren immer dann ein Anwalt aufgesucht werden, wenn der Ausgang in einem Führerscheinentzug oder anderen schwerwiegenden Konsequenzen enden kann.

Verkehrsstrafrecht und Bußgeld Sachen

Neben der Verwarnung, der Geldbuße und dem Fahrverbot kann ein Strafverfahren im Verkehrsrecht auch schlimmere Konsequenzen nach sich ziehen. Dies gilt insbesondere für den Fall, dass ein Mensch zu Schaden gekommen ist oder sogar sein Leben verloren hat. Doch ein Anwalt für Strafrecht setzt sich engagiert dafür ein, dass auch Ihre Position im Rahmen des Strafverfahrens Gehör findet.